Forstwirtschaft/Waldwirtschaft

Forstwirtschaft

Die Wald- oder Forstwirtschaft bedeutet das planmäßige Handeln des wirtschaftenden Menschen im Wald. Als Ziel dieser Handlungen gelten, die Erhaltungen der Wälder, insbesondere auch als Schutz- und Erholungsraum und auch die Rohstofferzeugung.

Die Ziele der Forstwirtschaft können regional und über die Zeit hinweg stark variieren. In Mitteleuropa hat sich nach jahrhundertelangem, unachtsamen Raubbau vor dem Beginn des 19. Jahrhunderts die nachhaltige Form der Holz­nutzung unter Berücksichtigung der gesellschaftlichen Bedürfnisse durchgesetzt. In Deutschland sind die Waldbesitzer nach den Bundes- und Landeswaldgesetzen dazu verpflichtet, ihre Wälder „ordnungsgemäß und nachhaltig“ zu bewirtschaften. Hierbei kommt es darauf an, dass die Funktionen des Waldes nicht nur als Rohstoff­quelle, sondern auch als Grundlage für den Arten-, Boden-, Klima- und Wasserschutz sowie für Freizeit und Erholung der Bevölkerung berücksichtigt werden.

Wald- und Forstwirtschaft

(mehr …)

Weiterlesen